Ölverlust Rockshox Reverb (Stealth) – drohender Defekt?

6 Aug 2019 | Dämpferklinik, Suspension Advanced, Suspension Help

Bemerkst Du irgendwo Ölspuren, lohnt es sich, zweimal hinzusehen. Ölverlust – sodenn es kein Schmieröl ist – ist meist ein Vorzeichen für Defekte. Bei der Reverb kann dies entweder der Remote sein oder die Stütze selbst.

Wenn Du ohnehin ab und an alles kontrollierst oder aber bemerkst, dass Deine Sattelstütze nicht mehr funktioniert, können Dir Ölspuren einen ersten Aufschluss geben. Wir beschreiben mögliche Fehler und sagen Dir, wie man sie beheben kann.

Rockshox Reverb und Reverb Stealth: Fehlersuche Ölverlust

 

1. Sind die Leitungsanschlüsse und Schlauchstutzen sicher befestigt und dicht?

2. Reverb (außenverlegte Leitung): Ist die Leitung direkt am Abgang unter dem Sattel geknickt?

3. Reverb Stealth (innenverlegte Leitung): Ist die Leitung im Rahmen beschädigt? (weitere Infos gibt es unter //www.daempferklinik.de/blog/2018/03/18/rockshox-reverb-stealth-sackt-ab/)

4. Findest Du am Hebel ölige Stellen? – Faltenbalg abheben und kontrollieren

5. Ist Öl vermehrt am unteren Teil der Stütze zu finden? Dann ist vermutlich eine Dichtung am Ölkammerveschluss defekt und Hydrauliköl ausgelaufen.

6. Verwechslungsgefahr: schmierölgetränkter Schaumstoffring

1. Leitungsanschlüsse

  • Sind Leitungsanschluss oder Schlauchstutzen beschädigt?
  • Sitzen die Schlauchstutzen gut in der Leitung?
  • Sind die Verschraubungen von Leitungsanschluss auf Hebel/Stütze fest und dicht?
Leitungsanschlüsse Reverb

Verschiedene Leitungsanschlüsse der Rockshox Reverb (Stealth): der Schlauchstutzen steht hervor oder ist in eine Hülse integriert. So kann er nicht so leicht abknicken.

2. Leitungsabgang Reverb

Wird die Leitung hier aus Versehen zu stark geknickt, kann der innenliegende Schlauchstutzen brechen.

Beim älteren Modell der Reverb sind die Leitungen außen am Rad verlegt. Die Leitung geht unterm Sattel ab. Beim Verladen des Bikes oder unachtsamem Klemmen im Montageständer etc. kann es sein, dass die Leitung abknickt und dann der innenliegende Schlauchstutzen bricht.

Sollte hier also Öl austreten: Leitungsanschluss prüfen und ggf. tauschen!

Egal ob DIY oder Profi-Service: Die Stütze muss ausgebaut werden. Ist der Remote außen verlegt, kein Problem:

Leitung an der Stütze lassen und inkl. Hebel zum Service geben – der Remote wird dann im Normalfall auch gleich entlüftet. Ist die Leitung im Rahmen verlegt (Reverb Stealth), ist es ein bisschen komplizierter.

Zunächst den Hebel vom Lenker entfernen und dann die Stütze aus dem Sitzrohr ziehen – die Leitung gleichzeitig nachschieben, sonst kann sie Schaden nehmen. Dann die Leitung von der Stütze abnehmen und mit einem Tuch das austretende Öl auffangen. Die Leitung bleibt im Rahmen, außer wenn sie getauscht werden muss.

Beim Einbau muss der Remote der RockShox Reverb Stealth am Rad entlüftet werden – außer mit einem Connectamajig-Anschluss – hier verschließt ein Ventil die Leitung, sobald die Stütze abgenommen wird. Wer sich Ein-, Ausbau und Entlüften nicht zutraut, kann dies auch im Bikeshop des Vertrauens machen lassen – einfach mal anfragen.

Remote-Hebel vom Lenker lösen: nur so kannst Du die Reverb Stealth später weit genug aus dem Sitzrohr ziehen.

Abgerissene Leitung: Hier wurde beim Ausbau die Leitung nicht sorgfältig nachgezogen.

Remote-Hebel vom Lenker lösen: nur so kannst Du die Reverb Stealth später weit genug aus demSitzrohr ziehen.

4. Remote: Hebel

Auch der Hebel selbst kann undicht sein und Öl verlieren. Hier sind 5 Dichtungen verbaut, die man ebenfalls tauschen kann.

Ein Blick unter den Faltenbalg gibt Aufschluss.

Reverbhebel inspizieren

5. Innenleben Stütze: defekte Dichtung am Ölkammerdeckel

In einigen älteren Baujahren tritt vermehrt das Problem auf, dass sich der Ölkammerverschluss trotz Sicherungslack löst und die Dichtung hervorquillt. Das Öl tritt natürlich sofort aus und die Stütze ist tot. Hier muss ein kompletter Service mit Dichtungstausch durchgeführt werden.

Ölkammerdeckel mit defekter Dichtung ohne Zeiger

Defekte Dichtung am Ölkammerverschluss, Rockshox: inner sealhead

Sitz der Dichtung auf altem Ölkammerdeckel

Alter Ölkammerverschluss: oben liegende Dichtung

Originalersatzteilnummer Rockshox: 11.6818.017.000 (A1-A2)

Neuer Ölkammerdeckel

Neuer Ölkammerverschluss: Die Dichtung liegt weiter unten.

Originalersatzteilnummer Rockshox: 11.6818.033.000 (B1)

6. Schmieröl auf dem Schaumstoffring

Schaumstoffring

Beim Service wird der Schaumstoffring mit Öl getränkt.

Kein Grund zur Sorge:

Beim Service wird ein kleiner Schaumstoffring mit Schmieröl getränkt – falls es hier jemand gut gemeint hat oder die Temperaturen hoch sind, kann hier evtl. auch etwas Öl austreten.